1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

05.06.2020 - Freistaat fördert den Ausbau des Elsterradweges in Plauen zwischen Hammerplatz und Frieseweg

Der Vogtlandkreis hat einen Fördermittelbescheid über rund 685.000 Euro für den Ausbau des Elstertalradweges erhalten. Dies entspricht einem Fördersatz von 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Im Stadtgebiet Plauen soll der Elstertalradweg entlang des Ufers der Weißen Elster vom Hammerplatz und bis in die Einmündung in den Frieseweg ausgebaut werden. Die Baulänge beträgt rund 1,4 Kilometer. Er soll eine Breite von circa 2,50 Meter und eine Befestigung mit Asphaltbeton erhalten.

Der Elsterradweg führt größtenteils entlang der Elster vom tschechischen As bis ins 250 Kilometer entfernte Halle. Auf einer Länge von circa 86 Kilometern verläuft er durch den Vogtlandkreis. Der Vogtlandkreis beabsichtigt, den Elsterradweg auf der gesamten Strecke, welche durch den Vogtlandkreis führt, in den kommenden Jahren instand zu setzen. In den vergangenen Jahren hat sich der Radtourismus zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor entwickelt. Der Elsterradweg, als Bestandteil des Radverkehrskonzeptes Sachsens, nimmt einen hohen Stellenwert ein.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Weiterführende Informationen zum Bauvorhaben bitten wir beim Vorhabensträger direkt zu erfragen.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr