1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

23.10.2020 - Dringende Instandsetzungsarbeiten auf der A 4-Elbebrücke in Dresden

Auf der A 4-Elbebrücke BW 15 zwischen den A 4-Anschlussstellen Dresden-Altstadt und -Neustadt in Fahrtrichtung Görlitz sind kurzfristig Instandsetzungsarbeiten erforderlich. Ein Defekt in einer der Übergangskonstruktionen ist aufgetreten, der Abriss einer Traverse wurde festgestellt, der Schaden muss umgehend instandgesetzt werden.

Der Schaden wurde heute Mittag festgestellt und der Bereich umgehend durch die Sperrung der Stand- und der Lastspur in Fahrtrichtung Görlitz abgesichert, um einen weitergehenden Schaden zu verhindert. Wir hoffen den Schaden bis Freitagmittag nächster Woche instandsetzen zu können, daher werden zur Absicherung der Arbeiten die Stand- und die Lastspur in Fahrtrichtung Görlitz bis voraussichtlich 30. Oktober gesperrt bleiben. Es wird Tempo 80 ausgewiesen.

Die Fahrtrichtung Dresden bleibt von den Bauarbeiten unbetroffen.

Während der Bauzeit ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um besonders aufmerksame und besonnene Fahrweise und Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen.

Wir rechnen mit rund 50.000 Euro Kosten für diese Instandsetzungsarbeiten, Kostenträger ist der Bund.

HINTERGRUND
Eine Traverse ist ein Bauteil der Übergangskonstruktion. Fahrbahnübergangskonstruktionen ermöglichen Brücken schadlos etwa Längenänderungen infolge von Temperaturänderungen und den Ausgleich von Bewegungen des Überbaues infolge der Verkehrsbelastung. Wenn ein solcher Traversenbruch auftritt, muss zügig gehandelt werden, um das Bauwerk wieder ausreichend gegen Schäden durch Ausdehnung und Erschütterung zu schützen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr