1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

26.07.2013 - Freistaat fördert Instandsetzung der Kreisstraße 9010 zwischen Borlas und Höckendorf

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat einen Förderbescheid in Höhe von rund 179.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr für die Instandsetzung der Kreisstraße 9010 zwischen Borlas und Höckendorf erhalten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur bereitgestellt.

Bei der vorgesehenen Maßnahme handelt es sich um eine Deckeninstandsetzung im Bereich von rund 150 Metern nach dem Ortsausgang Borlas bis etwa 20 Meter vor der Kreuzung der K9010 mit der S192 in Höckendorf. Die Kreisstraße weist hier starke Verschleißerscheinungen auf und muss im Interesse der Verkehrssicherheit und zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit erneuert werden. Es ist vorgesehen, die gesamte Baulänge mit einer rund 10 Zentimeter starken Asphalttrag- und einer 4 Zentimeter starken Asphaltdeckschicht zu verbessern. Die Länge der Baustrecke beträgt 1,2 Kilometer.

Die Durchführung dieser Instandsetzungsmaßnahme soll noch 2013 erfolgen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr