1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

05.07.2019 - Hochwasser 2013: S 237-Stützwand zwischen Eppendorf und Tannmühle wird erneuert

Ab kommenden Montag, den 8. Juli wird zwischen Eppendorf und Abzweig Tannmühle kurz vor dem Abzweig an der S 237 eine Stützwand erneuert. Die Gesamtlänge des Ersatzneubaues beträgt 37 Meter. Um den Eingriff in das Gelände und den Aufwand für die Wasserhaltung zu reduzieren, wird die Stützwand auf Ortbetongroßbohrpfählen errichtet. Auf je drei dieser Bohrpfähle (Durchmesser je 75 Zentimeter) werden die Stützwandblöcke von 7,5 Meter Länge betoniert. Die Baumaßnahme soll bis Mitte Oktober 2019 fertiggestellt werden.

 

Mit Beginn der Tiefbauarbeiten wird ab Montag eine Vollsperrung bis Ende Oktober erforderlich. Der Verkehr wird in dieser Zeit umgeleitet von Eppendorf über die S 236 – nach Leubsdorf, dann auf die K 7702 nach Hammerleubsdorf und umgekehrt. Die Zufahrt zur Tannmühle ist nur über Hammerleubsdorf/Leubsdorf möglich.

 

Die Kosten der Baumaßnahme betragen rund 330.000 Euro und werden aus dem Sondervermögen „Aufbauhilfefonds für Hochwassermaßnahmen (Juni-Hochwasser 2013) an Staatstraßen“ finanziert.

 

Alle Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die mit der Baudurchführung eintretenden Umleitungen und Erschwernisse gebeten.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr