1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

15.10.2012 - Freistaat fördert Ersatzneubau der Brücke über das Obercunnersdorfer Wasser im Zuge der Querstraße in Obercunnersdorf

Heute hat die Gemeinde Obercunnersdorf einen Bescheid über die Förderung für den Ersatzneubau der Brücke über das Obercunnersdorfer Wasser im Zuge der Querstraße in Obercunnersdorf in Höhe von rund 160.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem erhöhten Fördersatz von 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Infolge des Augusthochwassers 2010 war die Gewölbebrücke an der Querstraße / Hauptstraße in Obercunnersdorf im Fundamentbereich in erheblichem Maße destabilisiert worden. Die Verkehrssicherheit für das Bauwerk ist nicht mehr gegeben. Dies macht einen Ersatzneubau erforderlich.

Der Baumaßnahme ist für den Zeitraum von März 2013 bis August 2013 vorgesehen. Die Gesamtkosten dafür betragen 191.000 Euro.

Für die Beseitigung der Schäden des Augusthochwassers 2010 hatte der Freistaat Sachsen ein Sonderprogramm aufgelegt. Aus diesem Sonderprogramm zur Wiederherstellung der kommunalen Infrastruktur in Gebieten, die durch das Hochwasser geschädigt worden sind, fördert das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr auch diese Maßnahme an der Brücke über das Obercunnersdorfer Wasser.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr