1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

14.03.2019 - Freistaat fördert Beschaffung von fünf Standardgelenkomnibussen sowie den grundhaften und barrierefreien Ausbau der Wendeanlage Rottluff im Raum Chemnitz

Die Chemnitzer Verkehrs-Aktiengesellschaft (CVAG) hat zwei Fördermittelbescheide über insgesamt rund 820.000 Euro für die Beschaffung von fünf Standardgelenkomnibussen sowie für den grundhaften und barrierefreien Ausbau der Wendeanlage Rottluff erhalten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen der Förderung zur Verbesserung der Bedingungen im schienen- und straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellt.

 

Für die Beschaffung von fünf Standardgelenkomnibussen stehen rund 450.000 Euro zur Verfügung. Dies entspricht einem Fördersatz von rund 48 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die neu zu beschaffenden Fahrzeuge sind barrierefrei und entsprechen der Abgasnorm Euro VI. Für die neuen Omnibusse sondert das Unternehmen die gleiche Anzahl an Altfahrzeuge aus dem Flottenbestand aus. Die neuen Omnibusse sollen noch im Jahr 2019 geliefert werden. Mit der Realisierung der Maßnahme soll das Flottenalter verjüngt sowie die Umweltstandards und die Fahrgastzahlen durch moderne barrierefreie Linienbusse erhöht werden.

 

Mit weiteren rund 370.000 Euro Fördermitteln wird der grundhafte und barrierefreie Ausbau der Wendeanlage Rottluff finanziert. Das entspricht rund 75 Prozent der förderfähigen Ausgaben für dieses Projekt. Es sollen barrierefreie Ein- und Ausstiegshaltestellen sowie eine dynamische Fahrgastinformation im Bereich der Einstiegshaltestelle hergestellt werden. Zudem soll ein barrierefreier Übergang von den Ausstiegs- zu den Einstiegshaltestellen geschaffen werden.

 

„Wir fördern den Ausbau der Wendeanlage Rottluff und die Beschaffung der neuen Busse, damit noch mehr Kunden das Angebot der CVAG im Raum Chemnitz nutzen können. Mit der Umsetzung dieser Maßnahmen sollen die Bedingungen und die Attraktivität des ÖPNV weiter verbessert werden. Kundenfreundlichkeit und erhöhter Komfort tragen dazu bei, dass noch mehr Fahrgäste auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen und damit den Straßenverkehr und die Umwelt entlasten“, erläutert Doris Drescher, Präsidentin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr.

 

Die Chemnitzer Verkehrs-Aktiengesellschaft CVAG ist in Chemnitz unterwegs. Alleiniger Gesellschafter der CVAG ist der Landkreis Erzgebirge. Rund 38 Buslinien und 5 Straßenbahnlinien sorgen für uneingeschränkte Mobilität in Chemnitz und bringen jährlich rund 32,8 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel. Zur Fahrzeugflotte gehören rund 88 Busse und mehr als 5,56 Millionen Kilometer Verkehrsleistung werden pro Jahr erbracht.

 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

 

Für aktuelle Informationen zur Beschaffung und zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr