1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

11.07.2013 - Hochwasserschäden im Bereich der Niederlassung Zschopau

Aufgrund der Hochwasserereignisse Anfang Juni 2013 hat es auch im Bundes- und Staatsstraßennetz der Niederlassung Zschopau des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr viele Schäden an der Infrastruktur gegeben. Darunter sind eine große Anzahl an verhältnismäßig kleinen Schäden, zum Beispiel Ausspülungen an Banketten, aber auch einige große Schadstellen an Brücken, Stützwänden und Straßen. Noch immer müssen daher die Verkehrsteilnehmer bis zur Schadensbeseitigung Verkehrsraumeinschränkungen und Vollsperrungen hinnehmen. Zwei Sperrungen werden noch längere Zeit erhalten bleiben müssen, bis die Hochwasserschadensbeseitigung erfolgt ist:

Landkreis Mittelsachsen:
• S 237 südlich Falkenau: Vollsperrung mit kurzräumiger Umleitung über K 7706 aufgrund Böschungs- und Stützmauerschäden. Durch eine vorläufige Schadensbeseitigung kann die Befahrbarkeit zum November 2013 wiederhergestellt werden.

Erzgebirgskreis:
• B 95, Oberwiesenthal, Durchlass Schindlebach: Vollsperrung mit innerörtlicher Umleitung. Die Schadensbeseitigung wird bis zum Herbst 2013 erfolgen.

Die Niederlassung Zschopau arbeitet insbesondere an den vorgenannten Schadstellen mit Hochdruck, um eine möglichst schnelle Freigabe für den Verkehr zu erreichen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr