1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

14.08.2014 - Fahrbahnerneuerung der B 175 östlich A 14: Weiterer Bauablauf

Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr wird seit dem 4. August die Fahrbahn der Bundesstraße B 175 zwischen der A 14-Anschlussstelle Döbeln-Ost und der Kreisgrenze bei Choren abschnittsweise erneuert. Die Leistungen werden im September 2014 abgeschlossen. Die Baulänge beträgt 5,8 Kilometer.

Der ersten Bauabschnitt erstreckt sich vom Abzweig Gewerbegebiet Fuchsloch bis zur K 7597, hier erfolgt auf 1,4 Kilometern Länge eine Deckenerneuerung mit 4 Zentimetern Dicke. Die Arbeiten haben am 4. August hier begonnen und werden voraussichtlich bis zum 22. August abgeschlossen werden.

Im zweiten Bauabschnitt wird auf einer rund 3,1 Kilometer langen Strecke zwischen der K 7597 bis zur Ortslage Choren eine Sanierung der Fahrbahnoberfläche in Form einer Fugen- und Rissanierung einschließlich Bankett- und Grabenprofilierung ausgeführt. Die Arbeiten sollen am 25. August aufgenommen werden und bis zum 5. September beendet sein.

Der dritte und letzte Bauabschnitt von der Ortslage Choren bis zur Kreisgrenze erfolgt dann ab dem 8. bis zum 26. September auf rund 1,3 Kilometern Baustrecke eine Erneuerung der 4 Zentimeter starken Deckschicht.

Die B 175 ist im jeweiligen Bauabschnitt voll gesperrt. Der Anwohnerverkehr wird gewährleistet. Die Umleitung erfolgt über die B 169, südlich Döbeln über die S 36 nach Nossen. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen 300.000 Euro. Kostenträger ist die Bundesrepublik Deutschland.

Wir bitten alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die bauzeitlichen Erschwernisse. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr