1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

07.02.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Neuhausen/Erzgebirge

Die Gemeinde Neuhausen/Erzgebirge erhält einen Förderbescheid über 23.572 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Straßeninstandsetzung vom Wiesenweg 3 bis zur Frauenbachstraße 33 zur Verfügung gestellt.

Im Bereich des Wiesenweges und der angrenzenden Frauenbachstraße haben wild abfließende Wassermassen des Frauenbaches durch das Hochwasser 2013 tiefe Ausspülungen im Straßenbereich verursacht. Es wurden Deck- und Tragschichten und Teile des Unterbaues bis zu 50 Zentimeter tief ausgespült. Auf dem Wiesenweg wurde die sandgeschlemmte Schotterdecke samt Unterbau partiell ausgespült. Im Bereich der schon sanierten Frauenbachstraße kam es zu Ausspülungen der Bankette und im Bereich Frauenbachstraße 33 zu Ausspülungen der Straße und Zerstörung der Bitumendecke. Förderunschädlich wurden bereits im Herbst 2013 der Wiesenweg und der Bereich Frauenbachstraße 33 G-D mit einer Tragschicht und Bitumen-Tragdeckschicht erneuert.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr