1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

14.05.2013 - Freistaat fördert Brückenneubau in Gelenau

Der Landkreis Erzgebirge hat einen Förderbescheid in Höhe von rund 193.000 Euro für den Ersatzneubau der Brücke über den Dorfbach in Gelenau im Zuge der Kreisstraße 7105  vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem erhöhten Fördersatz von 85 Prozent der förderfähigen Kosten. Damit profitiert der Erzgebirgskreis von der Neuregelung des Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom März dieses Jahres. Hierdurch ist der erhöhte Fördersatz von 85 statt 75 Prozent für die Instandsetzung und Erneuerung von Brückenbauwerken möglich geworden. Die Mittel für diesen Brückenbau in Gelenau werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Verbesserung der kommunalen Infrastruktur bereitgestellt.

Die 1910 erbaute Gewölbebrücke weist erhebliche Schäden am Natursteinmauerwerk auf. Ein Ersatzneubau ist aufgrund des erheblichen Schadensumfanges notwendig. Im Zuge der Baumaßnahme wird sowohl die Straße auf einer Länge von 35 Meter und in einer Breite von circa 4 Meter als auch der anschließende Gehweg in einer Breite von 2 Meter grundhaft hergestellt. Dabei werden die Belange des Hochwasserschutzes beachtet. Die Bauarbeiten werden noch im Mai 2013 beginnen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr