1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

20.02.2020 - Beseitigung von Hochwasserschäden im Zuge der B 182/Torgauer Straße in Strehla

Infolge von Starkregenereignissen kam es in der Vergangenheit im Bereich der B 182/Torgauer Straße zwischen der Jugendherberge Strehla (Mühle) und dem Freibad/Abzweig nach Görzig wiederholt zu großflächigen Überflutungen der Fahrbahn sowie zu Ausspülungen im östlich der Bundesstraße gelegenen Schluchtenwald.

Aus diesem Grund beginnen voraussichtlich ab nächster Woche Arbeiten im genannten Bereich. Im Zuge der Maßnahme werden linksseitig (westlich) der B 182 Erdwälle und Absetzbecken (Sammelbecken) errichtet. Das anfallende Oberflächenwasser kann dadurch kontrolliert durch die Bundesstraße in den östlichen Bereich abgeführt werden.

Zunächst werden Vermessungs- und Absteckungsarbeiten im Baufeld stattfinden, im Anschluss werden die Flächen auf eventuelle Kampfmittelbelastungen untersucht und es erfolgen archäologische Grabungen.

Ab Mitte/Ende März 2020 beginnen dann voraussichtlich die eigentlichen Erdbauarbeiten. Es ist geplant, die Baumaßnahme bis August abzuschließen.

Zum Ausgleich der unvermeidbaren Eingriffe in Natur und Landschaft sind nach Abschluss der Erdbauleistungen Ansaat- und Pflanzarbeiten auszuführen. Pflegeleistungen für die Pflanzungen werden noch bis 2022 stattfinden.

Im oben genannten Bereich der Bundesstraße wird es temporär zu halbseitigen Verkehrsraumeinschränkungen ohne Ampelregelung kommen.

Die Kosten belaufen sich auf rund 340.000 Euro. Sie werden etwa je zur Hälfte von der Bundesrepublik Deutschland sowie vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und um besonders umsichtige Fahrweise im Bereich der Arbeiten.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr