1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

03.03.2014 - Schadensbeseitigung des Hochwassers 2010 in Schönbach wird vom Freistaat gefördert

Die Gemeinde Schönbach hat einen Förderbescheid über 73.821 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht dem Höchstfördersatz von 90 Prozent. Die Mittel stehen für die Instandsetzung der Niederdorfstraße zur Verfügung. Für die Beseitigung der Schäden des Augusthochwassers 2010 hatte der Freistaat Sachsen ein Sonderprogramm aufgelegt. Aus diesem Sonderprogramm zur Wiederherstellung der kommunalen Infrastruktur in Gebieten, die durch das Hochwasser geschädigt worden sind, fördert das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr auch diese Maßnahme in Schönbach.

Die sich in einem desolaten Zustand befindende Bachmauer sowie die unmittelbar angrenzende Fahrbahn im Bereich Niederdorfstraße 13 und 15 soll nach der Zerstörung durch das August-Hochwasser 2010 auf einer Länge von circa 38 Meter wiederhergestellt werden. Dabei ist ein grundhafter Ausbau in Pflasterbauweise vorgesehen. Im Zuge der Baumaßnahme soll gleichzeitig das Bachbett erneuert sowie eine kleine Wehranlage installiert werden. Der Zufluss zum Dorfteich (Regenwasserkanal) wird ebenfalls saniert.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr