1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

30.09.2013 - Anbau eines Radweges auf der Staatsstraße S 75

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr errichtet an der Staatsstraße S 75 zwischen der Brücke über die A 38 bis zum vorhandenen Geh-/Radweg an der B 186 in westlicher Richtung auf einer Länge von 800 Meter einen Radweg. Der Anbau des fahrbahnbegleitenden Radweges erfolgt in einer Regelbreite von 2,5 Meter hinter einer Entwässerungsmulde westlich der S 75. Am Bauende wird östlich der S 75 eine Aufstellfläche für links aus Richtung Süden, z. B. vom Zwenkauer See, kommende Radfahrer hergestellt. Mit dem bereits in diesem Jahr umgesetzten 2. Bauabschnitt besteht dann eine durchgängige Radwegverbindung bis zur B 186.

Die Durchführung der Arbeiten soll unter örtlich und zeitlich begrenzter Verkehrsraumeinschränkung bei halbseitiger Sperrung mit Lichtzeitenregelung unter Verkehr erfolgen. Wir bitten Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für im Zusammenhang mit der Baudurchführung auftretende Erschwernisse.

Die Baukosten für die Maßnahme, die durch die Baufirma Meliorations-, Straßen- und Tiefbau GmbH Laucha Wolf aus Reinsdorf realisiert wird, betragen rund 240.000 Euro und werden vom Freistaat Sachsen getragen und werden zu 75 Prozent durch die EU im Rahmen des EFRE-IIII-Programms gefördert.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr