1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

29.07.2014 - Vollsperrung der S 115 für den Bau des Radweges Halbendorf – Löbau

Im Zuge der Bauarbeiten am vierten Bauabschnitt des Radweges Halbendorf – Löbau werden auch zwei Brückenbauwerke ( BW 7 am Ortseingang Kleindehsa und BW 9 in Oelsa) abgebrochen und erneuert. Zum Abbruch des alten Überbaus der Brücken wird mehrfach eine Vollsperrung notwendig. An folgenden Tagen ist die Staatsstraße 115 voll gesperrt:

 

Freitag, 1. August ab 19:30 Uhr bis Samstag 2. August 9:30 Uhr (BW 7)

 

und

 

Freitag, 8. August ab 19:30 Uhr bis Samstag 9. August 9:30 Uhr (BW 9)

 

Für die beiden Vollsperrungen wird eine Umleitung über die S 151 und K 8601 (Löbau-Lawalde-Streitfeld-Halbau) eingerichtet und ausgeschildert.

 

Im Anschluss an den Abbruch können die beiden Baustellen einspurig mit Ampelregelung befahren werden. Die Brücken sollen Ende Oktober 2014 fertiggestellt sein, dann wird auch die einspurige Verkehrsführung wieder entfallen können.

 

Staatssekretär Roland Werner hatte am 11. Juni gemeinsam mit dem Löbauer Oberbürgermeister Dietmar Buchholz den Bau für den vierten und letzten Bauabschnitt des Radweges zwischen Cunewalde und Löbau (S 115) gestartet. Der Radwegbau erfolgt auf der ehemaligen Trasse der Bahn und führt von Halbendorf bis Löbau. Der 4. Bauabschnitt beginnt am Bauende des 3. Bauabschnittes in Kleindehsa und endet nordwestlich von Löbau. Die Baufirma wird ca. drei Kilometer Radfahrbahn bauen und zwei Brückenbauwerke erneuern. Die Radwegbreite wird 2,50 Meter betragen. Der Bau in der Ortslage Großdehsa wird vorbreitet. Mitte 2015 soll der gesamte vierte Abschnitt für den Verkehr freigegeben werden. Die Gesamtkosten für den vierten Abschnitt belaufen sich auf rund 1,3 Millionen Euro. Sie werden kofinanziert aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr