1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

07.03.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Neuhausen

Die Gemeinde Neuhausen hat einen Förderbescheid über rund 35.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für den Ersatzneubau Brücke am Grundstück Frauenbachstraße Nr. 31 zur Verfügung gestellt.

Im Bereich Brücke an der Frauenbachstraße Nr. 31 kam es durch das Hochwasser 2013 durch die lang andauernden Sturzfluten und mitgeführten Schlamm- und Gesteinsmassen zu einer Verstopfung und Zerstörung des Durchlasses. Es entstanden zahlreiche Risse in der Brückenkonstruktion und ein teilweiser Ausbruch der Uferbefestigung. Zum nachhaltigen Wiederaufbau der Brücke ist eine Erneuerung und Vergrößerung des Durchlasses erforderlich. Es erfolgt ein Ersatzneubau der Brücke. Die angrenzenden Böschungen und die durch das Hochwasser zerstörten öffentlichen Verkehrsflächen sind zu sanieren.

Die Baumaßnahmen sollen im Zeitraum März bis Oktober 2014 durchgeführt werden.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr