1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

18.09.2019 - Ausbau B 96 Ebersbach, Bauabschnitt 2.3 - Sperrung Steinstraße

Ab dem 23. September erfolgen Arbeiten im Rahmen der Baumaßnahme „B 96 Ausbau in Ebersbach BA 2.3“ im Kreuzungsbereich der Steinstraße mit der B 96. Der Baubereich der Steinstraße muss dazu ab der B 96 vollgesperrt werden.

Die B 96 wird grundhaft ausgebaut, enthalten sind die beiden Einmündungen der Weberstraße und die Einmündung der Steinstraße. Es wird auf der Nordseite der B 96 ein Gehweg gebaut, der vorhandene gemeinsame Rad-/ Gehweg wird bis zur Weberstraße verlängert. Weiterhin werden Regen- und Mischwasserkanäle sowie Trinkwasseranschlüsse erneuert und es sind Um- und Tieferlegungen weiterer Versorgungsleitungen erforderlich.

Für den Zeitraum der Vollsperrung des Kreuzungsbereichs Steinstraße wird eine örtliche Umleitung mit Einbahnstraßenregelung über die kommunalen Straßen Karl-Marx-Straße und Gutbergweg eingerichtet. Insbesondere die Zufahrt zum Steinbruch erfolgt von der B 96 aus über den Gutbergweg (gegenüber Lidl). In Richtung B 96 ist die Karl-Marx-Straße zu nutzen. Über die Alte Weberstraße erreichen die Fahrzeuge wieder die B 96. Aufgrund der geringen Breite der Umleitungsstrecke ist eine Einbahnstraßenregelung für Gutbergweg sowie Karl-Marx-Straße und Alte Weberstraße erforderlich. Bei der Ausfahrt von der Alten Weberstraße auf die B 96 wird außerdem eine Ampelanlage aufgebaut. Weiterhin muss auf dem betroffenen Abschnitt der Karl-Marx-Straße ein beidseitiges Halteverbot eingerichtet werden.

Für die Bauarbeiten im Kreuzungsbereich Steinstraße sind voraussichtlich ca. drei Wochen Bauzeit eingeplant. Anschließend soll der neue Abschnitt der Steinstraße wieder befahrbar sein. Der Schwerverkehr (>3,5 t) wird für beide Fahrtrichtungen wieder ab Neusalza-Spremberg über die S 148, B 178 und S 148 bis zur Kreuzung „Goldener Löwe“ geleitet. Diese LKW-Umleitung wird bis Ende November 2019 eingerichtet bleiben.

Die Verkehrsteilnehmer und Anwohner im Umfeld werden um Verständnis für die mit der Baudurchführung eintretenden Erschwernisse und um besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken gebeten.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr