1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

27.08.2013 - Bodenwellen auf der Ortsumgehung Olbernhau werden beseitigt

Mitte September sollen die Bauarbeiten an der S 214, Ortsumgehung Olbernhau beginnen, um die hier aufgetretenen Bodenwellen zu beseitigen. Die Baumaßnahme umfasst das Abfräsen der Asphaltdeck- und –binderschicht sowie teilweise der Asphalttragschicht auf einer Baulänge von rund 300 Metern. Anschließend erfolgt die Wiederherstellung der drei Asphaltschichten und der Markierung. Die Arbeiten werden rund drei Wochen dauern.

Die Ortsumgehung Olbernhau war Ende 2008 für den Verkehr freigegeben worden. Anschließend stellten sich dann unter Verkehr im Abschnitt zwischen Dörfelstraße und Heinrich-Heine-Weg Deformationen der Fahrbahnoberfläche ein. Ursächlich waren Tragfähigkeitsprobleme im Untergrund. Auf Grund der verkehrsgefährdenden Unebenheiten musste die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h festgelegt werden. Die zwischenzeitlich durchgeführten Setzungsmessungen haben ergeben, dass nunmehr die Untergrundsetzungen weitestgehend abgeschlossen sind und die Beseitigung der Bodenwellen beginnen kann.

Die Kosten betragen rund 113.000 Euro und werden vom Freistaat Sachsen getragen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr