1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

21.02.2014 - Verkehrseinschränkungen auf der A 4 zwischen Wilsdruff und Nossen wegen Instandsetzung der Triebischtalbrücke

Auf der Autobahn A 4 werden ab Ende Februar 2014 in Fahrtrichtung Chemnitz zwischen den Anschlussstellen Wilsdruff und Nossen beide Übergangskonstruktionen der Triebischtalbrücke instandgesetzt. Nach einer bereits im November 2013 wegen Traversenbruchs durchgeführten Notreparatur werden jetzt Lager und Federn (Steuerteile der Konstruktion) ausgetauscht, da diese verschlissen sind. Darüber hinaus werden die Dichtprofile gewechselt und der Korrosionsschutz teilweise erneuert.

Die Arbeiten erfordern Verkehrsfreiheit im Arbeitsbereich. Daher muss die Autobahn A 4 in Fahrtrichtung Chemnitz an der Triebischtalbrücke von drei auf zwei Spuren eingeschränkt werden. Die Arbeiten beginnen am Ende der 9. Kalenderwoche 2014 und dauern unter der Voraussetzung, dass keine unvorhergesehenen Schäden auftauchen, voraussichtlich bis 11. April 2014. Um einen möglichst geringen Eingriff in den Verkehr zu gewährleisten, wird der Aufbau der Verkehrssicherung in der verkehrsschwächeren Zeit am Wochenende des 1. und 2. März 2014 erfolgen.

Die Kosten für diese Baumaßnahme werden voraussichtlich circa 340.000 Euro betragen. Ergänzend weisen wir darauf hin, dass die Verkehrsteilnehmer relativ selten Bewegung auf der Baustelle sehen werden, da die Arbeiten im Wesentlichen unterhalb der Brücke ohne sichtbare Großgeräte erfolgen. Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr