1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

16.07.2020 - B 6, Fahrbahnerneuerung zwischen Niederwartha und Scharfenberg

Zwischen Niederwartha und Scharfenberg erhält ab 20. Juli (voraussichtlich gegen 7 Uhr) ein weiterer Abschnitt der B 6 eine neue Fahrbahn. Die Gesamtlänge des Bauvorhabens erstreckt sich über rund 5,4 Kilometer vom Ortseingang Scharfenberg bis circa 100 Meter vor der Einmündung der K 6234/Weistropper Straße. Die Ortslage Gauernitz zwischen der Einmündung „An der Wilden Sau“ und dem Ortsausgang in Richtung Meißen ist nicht Bestandteil der Fahrbahnerneuerung. Die Fertigstellung der Arbeiten ist für Ende August geplant.

Die Baumaßnahme wird unter Vollsperrung der B 6 durchgeführt. Die Umleitungsstrecke erfolgt ab Niederwartha über die Elbbrücke der S 84 zur S 82, durch Coswig und in Meißen auf der S 177 über die Elbbrücke. In der Gegenrichtung wird Verkehr analog umgeleitet. Der ÖPNV wird in Richtung Dresden über K 8032 durch Scharfenberg beziehungsweise die K 8033 durch Gauernitz, sowie Gemeindeverbindungsstraßen umgeleitet. Die Haltestelle Scharfenberg Schachtberg kann lediglich tageweise während des unmittelbaren Asphalteinbaus in der Ortslage Scharfenberg nicht bedient werden. Die Haltestellen Wildberg und Wildberg Siedlung können während der gesamten Bauzeit nicht angefahren werden.

Durch den Bau in mehreren Abschnitten sollen die Einschränkungen für den Anwohnerverkehr, den ÖPNV sowie Entsorgungs- und Rettungsfahrzeuge auf ein nicht vermeidbares Mindestmaß reduziert werden. Während der Bauzeit wird die Erreichbarkeit der Grundstücke in Niederwartha, Wildberg, Gauernitz und Scharfenberg gewährleistet. Die Betroffenheiten werden durch die beauftragte Baufirma direkt mit den Anwohnern und Gewerbetreibenden abgestimmt.

Der Einbau der Asphaltschichten findet bauabschnittsweise und zeitlich gestaffelt statt und ist wie folgt unterteilt:

  • 1. Bauabschnitt: circa 100 Meter nach der Einmündung K 6234/Weistropper Straße bis in Höhe der Cossebauder Straße 31 in Wildberg
  • 2. Bauabschnitt: von Höhe der Cossebauder Straße 31 bis zur Einmündung Gutsweg in Wildberg
  • 3. Bauabschnitt: von der Einmündung Gutsweg in Wildberg bis zur Einmündung An der Wilden Sau in Gauernitz
  • 4. Bauabschnitt: vom Ortsausgang bis zum Ortseingang Scharfenberg
  • 5. Bauabschnitt: vom Ortseingang bis zum Ortsausgang Scharfenberg

Der Beginn des Asphalteinbaus ist für den 5. Bauabschnitt geplant. Die weiteren Bauabschnitte sollen anschließend nacheinander in Richtung Niederwartha erfolgen. Zu den Einschränkungen bei der Erreichbarkeit der Grundstücke während des Asphalteinbaus wird der Auftragnehmer noch konkrete Informationen zur zeitlichen Einordnung für die Anwohner bereitstellen.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,15 Millionen Euro. Sie werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Wir bitten alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitung.

Hintergrund
Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr ist auch in Zeiten der Corona-Krise ein zuverlässiger Auftraggeber für die regionale Wirtschaft. Für den Staatsstraßenbau im Freistaat Sachsen stehen in diesem Jahr rund 126 Millionen Euro zur Verfügung, für die Bundesstraßen und Autobahnen weitere 337 Millionen Euro. Trotz Corona-Krise und erschwerten Arbeitsbedingungen verliefen und verlaufen unsere Auftragsvergaben termingerecht. Seit Jahresbeginn haben wir bereits rund 138 Millionen Euro durch Aufträge vertraglich gebunden. Rund zwei Drittel des Auftragsvolumens bleiben dabei im Freistaat Sachsen. Alle Aufträge des LASuV für Bau-, Liefer- und Dienstleistungen rund um den Brückenbau, Straßen- und Radwegbau bzw. deren Sanierung werden grundsätzlich in Fachlosen und – wo sinnvoll – in Bauabschnitte bzw. Teillose unterteilt, um auch kleinen und mittelständischen Baufirmen aus unserer Heimat die Möglichkeit zu eröffnen, sich entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit an unseren Ausschreibungen zu beteiligen.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr