1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

25.07.2019 - Instandsetzungsarbeiten an der S 115 in Kleindehsa

Ab kommenden Montag, den 29. Juli bis Ende November 2019 werden auf der S 115 im Bereich der Ortslage Kleindehsa Mängel an der Straßenentwässerung behoben. Dazu werden mehrere die Staatsstraße querende Durchlässe erneuert. Außerdem werden Teile der parallel zur Straße verlaufenden Entwässerungseinrichtungen erneuert sowie ein knapp 250 Meter langer Abstand der Straße instandgesetzt. Während sich die Durchlässe außerorts zwischen Halbau und Kleindehsa befinden, erstreckt sich die Straßensanierung in etwa auf den Abschnitt zwischen den Hausnummern 15 und 21 der Hauptstraße in Kleindehsa.

 

Die Bauarbeiten finden über die gesamte Bauzeit unter Vollsperrung statt. Die Umleitung erfolgt ab Cunewalde über die Neudorfstraße (K 7243), Lauba (S 152), Lawalde (S 151), Löbau (K 8681) wieder zurück auf die S 115. In Gegenrichtung muss also ab dem Kreisverkehr bei Großdehsa Richtung Oelsa gefahren werden um nach Cunewalde zu gelangen.

 

Die Bauarbeiten erfolgen in verschiedenen Abschnitten. Für alle gilt jedoch die oben beschriebene Umleitung. Für direkt betroffenen Anwohner bleibt die Erreichbarkeit der Grundstücke grundsätzlich bestehen. Sollte das ausnahmsweise einmal kurzzeitig nicht der Fall sein, werden die Anwohner rechtzeitig informiert.

 

Mit Busunternehmen und den Landkreisen wurden die Auswirkungen auf Buslinien und Schulbus abgestimmt. Die Haltestellen „Kleindehsa Verkaufsstelle“ und „Kleindehsa Bahnhof“ werden an die Haltestelle „Grundschule“ verlegt. Die Bushaltestelle „Halbau“ wird für die Bauzeit im Bereich des Abzweigs nach Streitfeld (Kreuzung S117/K7201) provisorisch hergerichtet. Die Haltestelle des Schulbusses an der Grundschule Kleindehsa kann während der Bauzeit unverändert bleiben.

 

Die Kosten betragen rund 320.000 Euro, sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

 

Alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für die mit der Baudurchführung eintretenden Umleitungen und Erschwernisse gebeten.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr