1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

16.09.2019 - Ausbau der B 98 in Rammenau und Neubau Kreisverkehr – Beginn vorbereitender Maßnahmen

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Bautzen plant die Kreuzung B 98 / S 158 zu einem Kreisverkehr umzugestalten. In diesem Zusammenhang soll die Ortsdurchfahrt Rammenau der B 98 ebenfalls grundhaft ausgebaut werden. Der bestehende Gehweg wird verbreitert und zu einem gemeinsamen Geh- und Radweg erweitert. Auch die Entwässerungssituation wird erneuert.

Ab dem 23. September beginnen im Zuge dieses Vorhabens vorbereitende Maßnahmen zur Herstellung der Baufreiheit im Bereich des geplanten Kreisverkehrs sowie der Ortsdurchfahrt Rammenau. Zu diesen Maßnahmen gehören die Einrichtungen von Umleitungsführungen, Fahrbahnverbreiterungen und der Rückbau einer Altstoffdeponie. Die Arbeiten werden unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt. Das Verkehrskonzept sieht den Ausbau der bauzeitlichen Umfahrung und der Fahrbahnverbreiterung unter halbseitiger Sperrung der B 98 und der S 158 vor.

Die Vorbereitungsmaßnahmen sind bis voraussichtlich 6. Dezember fertiggestellt, die Hauptbauleistungen erfolgen voraussichtlich 2020 bis 2021.

Die Baukosten für die vorbereitenden Maßnahmen betragen rund 828.000 Euro, die von der Bundesrepublik Deutschland finanziert werden.

Wir bitten alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr