1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

21.03.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Burgstädt

Die Stadt Burgstädt hat einen Förderbescheid über rund 31.544 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Instandsetzung der Wege in der "Parkanlage Wettinhain“ zur Verfügung gestellt.

Durch das wild fließende Wasser wurde der Weg im Bereich Parkanlage Wettinhain sehr stark beschädigt. Die Deckschicht wurde weggespült und teilweise abgetragen. Es sind abschnittsweise Ausspülungen und tiefe Rinnen entstanden.
Zur Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit des Weges soll eine Fläche von circa 700 Quadratmeter profiliert sowie eine dynamische Schicht und wassergebundene Deckschicht eingebaut werden. Weiterhin ist 95 Meter lange Muldenrinne und ein 60 Meter langer Pflasterstreifen aus Granitgroßpflaster geplant. Im Bereich der Anbindestellen an Bestandswege sollen die vorhandenen Straßengräben auf einer Gesamtlänge von circa 120 Meter nachprofiliert und neue Mulden hergestellt werden. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr