1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

28.02.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Hainichen

Die Stadt Hainichen hat einen Förderbescheid über 60.836 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Instandsetzung der Berthelsdorfer Straße zur Verfügung gestellt.

Durch das wild fließende Wasser wurde die ungebundene Fahrbahndecke auf eine Länge von 200 Meter vollflächig überspült. Feinbestandteile wurden ausgetragen und in anderen Bereichen wieder eingeschlämmt. Die Randbereiche sind ausgewaschen. Zur Instandsetzung der Straße sollen die ausgespülten und verschlammten Bereiche der Fahrbahn aufgenommen und ausgetauscht werden. Danach wird die Fahrbahn in Lage, Höhe und Querneigung neu profiliert. Der neue Fahrbahnaufbau besteht aus sechs Zentimeter ungebundener Deckschicht 30 Zentimeter Schottertragschicht. Vor Einbau der Schottertragschicht wird Geotextil als Trennlage vorgesehen. Die Bankette am neuen Fahrbahnrand werden angepasst. Zur besseren Abführung des abfließenden Wassers wird eine Granitpflasterrinne hergestellt.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr