1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

19.08.2014 - Ab Montag Erneuerung der B 180 in Thalheim

Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr wird die Bundesstraße B180 in Thalheim erneuert. Der Baubeginn erfolgt am kommenden Montag, den 25. August 2014 mit Einrichtung der Baustelle und vorbereitenden Leistungen.

Zunächst ist in einem ersten Bauabschnitt vorgesehen, die ersten 260 Meter vom Bauanfang am Ortseingang aus Richtung Stollberg bis zur Einfahrt Netto-Markt zu erneuern. Dafür wird ab dem 1. September dieser Straßenabschnitt der B180 voll gesperrt. Der Verkehr soll über Brünlos - Stollberg in beiden Fahrtrichtungen umgeleitet werden. Die Umleitung wird ausgeschildert. Die Arbeiten sollen bis Ende November 2014 fertiggestellt und der Abschnitt wieder für den Verkehr freigegeben werden. Nach der Winterpause werden voraussichtlich ab März 2015 die Arbeiten ab Zufahrt Netto-Markt stadteinwärts weitergeführt.

Die Länge der Ausbaustrecke beträgt insgesamt 1.070 Meter. Im Zuge der Maßnahme wird eine durchgängige Regelbreite von 6 Metern hergestellt. Die Verkehrsanlage erhält neue Asphaltschichten. Gemeinsam mit der Straßenerneuerung werden weiterhin von der Stadtbadstraße bis zur Chemnitzer Straße auf einer Länge vom 630 Metern beidseitig neue Gehwege einschließlich Straßenbeleuchtung im Auftrag der Stadt Thalheim errichtet. Die Gehwege haben bis auf örtlich bedingte Engstellen eine Regelbreite von 1,50 Meter. In Richtung Stollberg wird der Gehweg links bis zum Ende der Bebauung geführt. Mit der Neuanlage der Gehwege verbessert sich vor allem die Verkehrssicherheit für die Schüler der Mittelschule in der Stollberger Straße.

Im Zuge der Straßenerneuerung werden im Straßenraum befindliche Ver- und Entsorgungsleitungen einschließlich Hausanschlüsse verlegt bzw. erneuert. So baut der Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge einen neuen Abwasserkanal.

Die Gesamtfertigstellung des Bauvorhabens ist im Oktober 2015 geplant.

Für die grundhafte Erneuerung der B 180 in Thalheim werden 1,46 Millionen Euro investiert. Davon trägt der Bund 750.000 Euro, die Stadt Thalheim 554.000 Euro, der Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge 124.000 Euro und 24.000 Euro andere Beteiligte. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr