1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

02.03.2018 - Bauprogramm 2018 der Niederlassung Meißen steht fest

Nach enger Abstimmung mit den Landkreisen wurde das diesjährige Bauprogramm für die sächsischen Staats- und Bundesfernstraßen aufgestellt und vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bestätigt.

 

Für den Staatsstraßenbau im Freistaat Sachsen sind 2018 im Doppelhaushalt rund 86 Millionen Euro veranschlagt. Auch die Ausgabereste aus dem Jahr 2017 stehen zur Verfügung. Zusätzlich hat der Sächsische Landtag für Planung und Bau von Staatsstraßen weitere 40 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Insgesamt sollen in diesem Jahr zahlreiche Baumaßnahmen neu begonnen werden.


Für die Bundesstraßen und Autobahnen stehen 2018 rund 259 Millionen Euro zur Verfügung.

  • B 6, Deckenbau westlich Schänkhübel
  • B 6, Deckenbau in Zehren, 1. Bauabschnitt und östlich Zehren
  • B 101, Fahrbahnerneuerung in Nossen
  • B 101, Umbau Knotenpunkt Anschlussstelle Nossen - Ost (Nordseite)
  • B 101, Fahrbahnerneuerung südlich Meißen (Einzelabschnitte)
  • B 101, Fahrbahnerneuerung Priestewitz - Großenhain   
  • B 101, Fahrbahnerneuerung in Meißen, 1. Bauabschnitt
  • B 101, Fahrbahnerneuerung in Meißen, westlich und nördlich Beyerleinplatz, 2. Bauabschnitt
  • B 101, Fahrbahnerneuerung in Großenhain, 1. Bauabschnitt
  • B 169, Fahrbahnerneuerung nördlich Gröditz
  • B 170, Fahrbahnerneuerung Ortsdurchfahrt Altenberg
  • B 170, Deckenbau bei Oberbärenburg
  • B 175, Deckenbau in Nossen
  • S 32, Erneuerung in Schieritz und Zehren, 2. Bauabschnitt
  • S 80, Fahrbahnerneuerung in Weinböhla, Forststraße bis Auer Weg
  • S 88, Fahrbahnerneuerung in Diesbar und Neuseußlitz
  • S 154, Fahrbahnerneuerung südl. Langburkersdorf (mit Ungerkurve)
  • S 161, Fahrbahnerneuerung östlich und in Stürza
  • S 164, Deckenbau Pirna - Lohmen                                   
  • S 165, Deckenbau Ehrenberg - Hohnstein                        
  • S 169, Deckenbau östlich Bad Schandau                   
  • S 169, Fahrbahnerneuerung Bielatal - K 8741                                                    
  • S 171, Fahrbahnerneuerung in und westlich Bielatal
  • S 173, Deckenbau Grenze - Hellendorf - Abzweig S 173 mit S 171
  • S 174, Deckenbau Berggießhübel - Zwiesel                          
  • S 179, Deckenbau Boxdorf - Reichenberg                     
  • S 183, Fahrbahnerneuerung Schmiedeberg - Oberfrauendorf                                                       
  • S 184, Fahrbahnerneuerung Grenze - Rehefeld        
  • S 184, Fahrbahnerneuerung Hermsdorf - Frauenstein
  • S 190, Deckenbau in Dippoldiswalde, Obertorplatz                                                   
  • S 159, Ersatzneubau einer Brücke über den Langburkersdorfer Bach
  • S 174, Erneuerung Stützwand 16 in Hartmannsbach (Hochwasser 2013)
  • S 81, Fahrbahnerneuerung nördlich Buschhäuser
  • S 82, Fahrbahnerneuerung Meißen und Coswig, 2. Bauabschnitt
  • S 87, Deckenbau Wolkisch - Kobeln
  • S 88, Fahrbahnerneuerung Meißen-Diera-Nieschütz 2. Bauabschnitt, Teilabschnitt 2

 

Darüber hinaus werden alle bereits begonnenen Maßnahmen entsprechend fortgeführt, so insbesondere auch die Ostumfahrung Dresden im Zuge der S 177.

 

Auch auf der A 4 geht das Sanierungsprogramm rund um Dresden weiter. In diesem Jahr soll die Fahrbahn zwischen der Anschlussstelle Dresden-Altstadt und der Tank- und Rastanlage Dresdner Tor auf rund 4 Kilometern in Fahrtrichtung Chemnitz erneuert werden, dafür werden rund 6,9 Millionen Euro aufgewendet. Zudem wird auf der A 13 die Fahrbahn auf 10 Kilometern in Fahrtrichtung Dresden erneuert, die Kosten betragen rund 5,6 Millionen Euro.

 

Nähere Angaben zum Bauablauf, möglichen Verkehrseinschränkungen und konkreten Terminen werden gesondert veröffentlicht.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr