1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

03.09.2013 - Letzte Etappe für A4-Sanierungsprogramm 2013 beginnt: Ab morgen Arbeiten am Abschnitt Anschlussstelle Kodersdorf bis Tunnel Königshainer Berge in Fahrtrichtung Dresden

Im Rahmen des großen A4-Sanierungsprogramm 2013 wird der Baubeginn für den Abschnitt Anschlussstelle Kodersdorf bis Tunnel Königshainer Berge in Richtung Dresden planmäßig am kommendem Montag erfolgen. Hier wird die Asphaltdecke in Fahrtrichtung Dresden erneuert. Die vorhandenen Asphaltdecken werden ausgebaut und durch neue ersetzt, zusätzlich werden Bankette erneuert.

Es ist vorgesehen, ab dem morgigen Mittwoch eine bauzeitliche Verkehrsführung einzurichten und mit den bauvorbereitenden Maßnahmen zu beginnen. Die Länge des zu sanierenden Abschnittes auf der Richtungsfahrbahn Görlitz - Dresden beträgt rund drei Kilometer. Während der Sanierungsarbeiten wird nur eine Fahrspur in Fahrtrichtung Dresden zur Verfügung stehen.

Ab dem kommenden Montag, den 9. September beginnen die eigentlichen Arbeiten mit dem Rückbau der Bankette und den Fräsarbeiten. Im Zuge der Sanierung der Asphaltdecken werden die Deck- und Binderschicht sowie Teile der Tragschicht erneuert. Danach werden die Bankette sowie die Endmarkierung wieder hergestellt.

Bestandteil des Ausbauabschnittes sind ebenfalls die Verzögerungs- und Beschleunigungsspuren Parkplatz „Wiesaer Holz“. Im Zuge der Bauarbeiten wird der Parkplatz „Wiesaer Holz“ ab kommenden Donnerstag,  den 5. September ab etwa 9 Uhr bis Mittwoch, den 16. Oktober gesperrt.

Der nun beginnende Abschnitt komplettiert das diesjährige A4-Sanierungsprogramm. Alle Maßnahmen des A4-Sanierungsprogramms 2013 sollen bis Mitte Oktober dieses Jahres fertig gestellt werden. Für den Abschnitt Burkau bis Uhyst gibt es gute Nachrichten: hier können die Arbeiten rund zwei Wochen schneller beendet werden als geplant. Sofern die Witterungsverhältnisse stabil bleiben, kann hier bereits am 19. September die baubedingte Verkehrsführung wieder aufgehoben und die neue Fahrbahn an den Verkehr übergeben werden.

Das A4-Sanierungsprogramm 2013 mit seinen insgesamt fünf Abschnitten entspricht einer Gesamtlänge von rund 40 Richtungskilometern und Gesamtkosten von 15,6 Millionen Euro, damit ist es das größte Sanierungsprogramm, das seit Mitte der 90er Jahre auf der A4 zwischen Dresden und der Bundesgrenze aufgelegt worden ist.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr