1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

24.01.2013 - Freistaat fördert Neubau der Gleisanlage Teslabrücke in Leipzig

Das sächsische Verkehrsministerium hat heute zum Vorhaben „Neubau Gleisanlage Teslabrücke“ der Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH (LVB) die Förderzusage in Höhe von rund 3,2 Millionen Euro übermittelt.
 
„Der Freistaat wird auch in diesem Jahr investieren, um einen leistungsstarken Personennahverkehr zu sichern. Ich freue mich, dass wir dieses wichtige Vorhaben entsprechend unterstützen können und die Teslabrücke wieder leistungsfähig und auch sicher wird“, so Verkehrsminister Sven Morlok (FDP).
 
Die rund 100 Jahre alte Teslabrücke führt über Gleisanlagen der Deutschen Bahn AG (DB AG). Sie stellt die einzige Zufahrt vom Gleisnetz der Straßenbahn zum Technischen Zentrum Heiterblick (Hauptwerkstatt der LVB) dar, welches derzeit ebenfalls mit Fördermitteln des Freistaates Sachsen ausgebaut wird. Lastbeschränkungen und statische Mängel machten einen Ersatzneubau der Brücke erforderlich. Die dabei entstehenden Gesamtkosten von ca. 14 Millionen Euro werden anteilig von der DB AG, der Stadt Leipzig und der LVB getragen. Die Maßnahme soll zum Jahresende 2013 fertig gestellt sein.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr