1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

19.12.2013 - Verkehrsfreigabe der Staatsstraße S 311 in Reuth

Am 20. Dezember 2013 wird die Staatsstraße S 311 in Reuth einschließlich des Brückenbauwerkes über die Sachsen-Franken-Magistrale wieder für den Verkehr frei gegeben. Damit ist auch die letzte Straßensperrung im Zusammenhang mit den Elektrifizierungsarbeiten der Deutsche Bahn AG aufgehoben und die wichtige überregionale Straßenverbindung nach Thüringen wieder durchgängig befahrbar. Die Kreuzungsmaßnahme wurde gemeinsam mit der federführenden DB AG, dem Vogtlandkreis und der Gemeinde Reuth durch die Firma Hoch- und Tiefbau GmbH Reichenbach realisiert.

Die Vollsperrung begann mit den Abbrucharbeiten des für die Elektrifizierung zu niedrigen Brückenbauwerkes am 21. Januar 2013. Der Abschluss der Arbeiten erfolgt trotz des lang andauernden Winters 2012/13 und unvorhergesehener Mehraufwendungen während des Baus planmäßig noch vor Jahresende 2013. Gleichzeitig erfolgten mit dem Brückenneubau Straßenbauarbeiten, teilweise mit einer optimierten Linienführung der S 311 auf circa 600 Meter Länge und der verkehrssichere Ausbau der Knotenpunkte mit der S 287 in Richtung Hof und der K 7855 in Richtung Ortslage Reuth. Weiterhin wurden ein Abwasserkanal und eine TW-Leitung des Zweckverbandes Wasser und Abwasser Vogtland verlegt. Die Gemeinde Reuth ist mit dem Bau eines Gehweges beteiligt.

Neu für die Verkehrsteilnehmer ist die geänderte Führung der Hauptstraße von der Autobahn A 72 aus Richtung Weischlitz kommend in Richtung Schleiz zur A 9. Aus diesem Grund hat die Brücke jetzt einen dreistreifigen Querschnitt für die Aufnahme einer zusätzlichen Linksabbiegespur in Richtung Hof. An Nebenanlagen der Fahrbahn, wie zum Beispiel Feldzufahrten und am Gehweg in Reuth wird im nächsten Jahr bei entsprechender Witterung weiter gearbeitet. Hierzu wird dann eine Verkehrsraumeinschränkung erforderlich werden, eine Lichtzeichenanlage wird dann die wechselseitige Verkehrsführung regeln.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr