1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

26.04.2019 - Ausbau der Ortsdurchfahrt Caminau im Zuge der B 96 beginnt

Am Montag, den 6. Mai beginnen die Bauarbeiten zum Ausbau der Ortsdurchfahrt Caminau im Zuge der B 96 auf rund 450 Metern. Mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt Caminau sollen die unzureichenden Verkehrsverhältnisse beseitigt und die strukturellen Schäden der Straße sowie der unzureichende Zustand der Randeinfassungen behoben werden. Der Bauanfang befindet sich am südlichen Beginn der geschlossenen Bebauung und endet am neu gebauten Fischotterdurchlass nördlich von Caminau.

 

Im Zuge des Straßenbaus werden die Einmündungen der Gemeindestraßen „Am Dorfteich“ und „Schwalbenweg“ neu gestaltet. Die Gemeinde Königswartha beteiligt sich an den Kosten der Baumaßnahme, indem sie die betroffene Bushaltestelle erneuern und dazugehörige Gehwegabschnitte errichten lässt. Am nördlichen Ortsende wird ein Fahrbahnteiler errichtet. Damit soll den Radfahrern eine sichere Überquerung der B 96 ermöglichen werden. Weiterhin sind umfangreiche Arbeiten an Versorgungsleitungen geplant. So werden u. a. Elektroleitungen umverlegt, Trinkwasserleitungen ausgetauscht und Leistungen für den Breitbandausbau mit ausgeführt. Weiterhin müssen Regenwasserkanäle für die Straßenentwässerung verlegt werden.

 

Die Bauarbeiten sollen unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung erfolgen. Um entsprechende Durchfahrtsbreiten und gleichzeitig ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen, müssen daher zunächst provisorische Fahrbahnverbreiterungen geschaffen werden. Während der Bauarbeiten werden dann in mehreren Bauphasen die verschiedenen Straßenabschnitte erneuert. Die Verkehrsführung muss mehrfach entsprechend dem Baufortschritt umgebaut werden. Die Haltestelle „Caminau Dorf“ wird im Baubereich verbleiben, jedoch zeitweilig provisorisch hergerichtet werden müssen.

 

Die Arbeiten sollen bis zum Jahresende abgeschlossen werden und kosten rund 1,1 Million Euro, die der Bund finanziert.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr