1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

11.07.2018 - B 101 Ausbau in Brand-Erbisdorf, Knotenpunkt mit der S 235 beginnt

Am kommenden Montag, den 16. Juli beginnen die Arbeiten an der B 101 in Brand-Erbisdorf für den Ausbau des Knotenpunktes mit der S 235 (Langenauer Straße). Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und Leistungsfähigkeit wird der Knotenpunkt B 101/ S 235 (Großhartmannsdorfer Straße/Langenauer Straße) ausgebaut und mit einer Lichtsignalanlage ausgerüstet. Der auszubauende Bereich umfasst auf der B 101 den Bereich zwischen der Einfahrt zum ALDI-Parkplatz bis zur Zufahrt des Gebäudes „Silver Inn“ auf rund 220 Metern Länge. Auf der S 235 ist der Ausbaubereich rund 125 Meter lang.

 

Im gesamten Bereich ist ein grundhafter Ausbau vorgesehen. Neben dem Straßenbau erfolgen Kanalarbeiten zur Herstellung Mischwasser- und Trinkwasserkanal inkl. Hausanschlüsse, Leitungsbauarbeiten (Gas- und Stromversorgung inkl. Hausanschlüsse) sowie die Herstellung der Lichtsignalanlage und der öffentlichen Beleuchtung.

 

Die Baumaßnahme wird in drei Bauabschnitten realisiert, welche jeweils voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über Langenau und Himmelsfürst und ist gemäß StVO ausgeschildert.

Ab kommenden Montag, den 16. Juli erfolgt die Vollsperrung im ersten Bauabschnitt ab Zufahrt ALDI-Parkplatz bis Knotenpunkt-Mitte der B 101/S 235 bis voraussichtlich Mitte September. Der Verkehr wird wechselseitig aus Richtung Himmelsfürst über die S 235 in Richtung Großhartmannsdorf über die B 101 geleitet. Im Anschluss wird der zweite Bauabschnitt (Mitte Knotenpunkt bis Zufahrt „Silver Inn“) und anschließend der dritte Bauabschnitt (Langenauer Straße bis Einfahrt TOTAL-Tankstelle) gesperrt. Die genauen Termine werden rechtzeitig vorher bekannt gegeben.

 

Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Mitte Dezember fertiggestellt sein. Die Gesamtkosten betragen rund 1 Million Euro, woran der Freistaat Sachsen mit rund 370.000 Euro beteiligt ist.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und auf der Umleitung

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr