1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

20.11.2017 - Fahrbahnerneuerung abgeschlossen: Freie Fahrt auf der S 38 nördlich Ragewitz

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hatte die Ausführung der Fahrbahnerneuerung der S 38 nördlich Ragewitz vergeben.

 

Jetzt stehen die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung der Staatsstraße im Erneuerungsabschnitt zwischen dem Ortsausgang der Ortslage Pöhsig bis zur Kreuzung mit der S 36 / kommunale Straße Zaschwitz kurz vor dem Abschluss. Es ist vorgesehen, die Fahrbahn der Staatsstraße S 38 voraussichtlich am morigen Dienstag, den 21. November für den Verkehr freizugegeben. Die Freigabe des straßenbegleitenden Radweges erfolgt wegen der noch auszuführenden Restleistungen bis voraussichtlich 25. November.

 

Siehe auch http://www.lasuv.sachsen.de/cps/rde/xchg/SID-96BF497A-6E4ECB35/lasuv/hs.xsl/3937.html

 

Die Gesamtbaukosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf knapp 1 Million Euro, sie werden durch den Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert. Der Kostenanteil der Kommunalen Wasserwerke Grimma-Geithain GmbH beträgt an diesem Vorhaben etwa 3000 Euro.

 

Bedanken möchte sich das Landesamt für Straßenbau und Verkehr bei den Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis für die mit der Baudurchführung eingetretenen Umleitungen und Erschwernisse.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr