1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

03.09.2013 - EFRE-Maßnahme Ausbau der S 34 / S 39 in Roßwein beginnt

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr plant, die Staatsstraßen S 34 und S 39 in Roßwein auszubauen. Es erfolgt ein grundhafter Ausbau auf rund 1,3 Kilometern Ortsdurchfahrt als Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Roßwein im Ortszentrum. Ausgebaut werden die durchgehenden Fahrbahnen der S 34 /S 39 in einem Ringverkehr (Döbelner Straße, Am Markt, Lommatzscher Straße, Hermannstraße, Obere Weinbergstraße) sowie die Dresdner Straße ab Muldenbrücke bis Döbelner Straße. Die Maßnahme ist Bestandteil der EFRE-III Förderperiode 2007-2013 (2015). Es handelt sich um ein prioritäres Bauvorhaben.

Die Gesamtkosten des Vorhabens betragen rund 2,2 Millionen Euro. Der Baubeginn ist in der kommenden Woche geplant.

Die Fahrbahnen erhalten eine Asphaltbetondecke. Die Gehwege werden mit einer Betonsteinpflasterdecke befestigt. Am Markt erhält der Gehweg aus stadtgestalterischen Gründen eine Großpflasterdecke aus Naturstein. Die Knotenpunkte Dresdner Straße / Döbelner Straße sowie Döbelner Straße / Niederstadtgraben / Poststraße werden mit einer Ampelanlage ausgerüstet.

Gemeinsam mit dem Straßenausbau erfolgt die Erneuerung von Abwasser-, Trinkwasser-, Energie- und Telekommunikationsleitungen sowie einer erdverlegten Fernwärmeleitung durch Versorgungsunternehmen. Zeitgleich wird das Baufeld für die Durchführung von Grabungen des Landesamtes für Archäologie zur Verfügung gestellt.

Wegen der Vielzahl zu koordinierender Leistungen des Straßenbaus, der Archäologie und des Leitungsbaus ist Bauen unter Verkehr nicht möglich. Deshalb wurden in Abstimmung mit der Stadt, der Polizei und der Verkehrsbehörde des Landkreises insgesamt 10 Abschnitte gebildet, die nacheinander jeweils unter Vollsperrung gebaut werden. Der Anliegerverkehr wird durch innerörtliche Umleitungen gewährleistet, mit kurzzeitigen, punktuellen, baubedingten Behinderungen ist jedoch auch hier zu rechnen. Hierzu erfolgen noch Abstimmungen.

Im Jahr 2013 werden die Bauabschnitte Lommatzscher Straße und Hermannstraße bis Schrebergartenstraße ausgebaut und wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Bauleistungen sollen 2015 abgeschlossen werden.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr