1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

14.11.2012 - Freistaat fördert Ausbau der Ortsdurchfahrt Glauchau - Bau eines Kreisverkehrs

Heute hat der Landkreis Zwickau für den 4. Bauabschnitt der K 7310 in der Ortsdurchfahrt Glauchau einen Fördermittelbescheid in Höhe von 595.000 Euro vom Landesamtes für Straßenbau und Verkehr erhalten. Der rund 200 Meter lange Abschnitt beginnt kurz vor der Kreuzung Auestraße und endet an der Ausbaustrecke der B 175. Er beinhaltet den Bau eines Kreisverkehrsplatzes. Die Gesamtkosten des Projektes betragen rund 967.000 Euro.

Die K 7310 hat eine hohe verkehrliche Bedeutung und ist Teil des Kreisstraßenkernnetzes. Derzeit befindet sich die Kreisstraße durch Pflaster und  Verformungen der Fahrbahn allerdings in einem schlechten baulichen Zustand. Zum Teil entsprechen die vorhandenen Gehwege nicht dem erforderlichen Ausbauzustand.

Der Kreisverkehr wird als Vorzugsvariante zum Knotenpunktausbau zwischen Meeraner Straße und Auestraße errichtet. Im Bereich des Kreisverkehrs und der Anschlüsse werden Geh-und Radwege mit einer Breite von 3,50 bis 4,00 Metern errichtet. Die Querungsbereiche für Fußgänger und Radfahrer werden mit abgesenkten Borden und weißen Riffelplatten versehen. Durch den Umbau zum Kreisverkehrsplatz können Anhalte- und Anfahrtvorgänge reduziert und damit die Schadstoffbelastung für die Anwohner verringert werden. Die Verwendung von Asphaltbelägen wird zu einer Reduzierung der Lärmbelastung führen.

Baubeginn war der 15. Oktober 2012.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr