1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

11.07.2013 - Freistaat fördert Ausbau der Staatsstraße S 159 in Arnsdorf/Fischbach

Die Gemeinde Arnsdorf hat einen Fördermittelbescheid über 266.867 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Dies entspricht 90 Prozent der Gesamtkosten. Die Förderung erhält die Gemeinde für den Ausbau der Staatsstraße S 159 in Arnsdorf/Fischbach. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur bereitgestellt.

Die Staatsstraße S 159 verbindet Radeberg und Neustadt/Sa. östlich der Landeshauptstadt Dresden. Sie dient als Hauptverkehrsstraße innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender Verbindungsfunktion. Die Notwendigkeit der Baumaßnahme begründet sich vor allem durch den schlechten Bauzustand des vorhandenen sehr alten Brückenbauwerkes über die Bahnstrecke Dresden-Görlitz. Hinzu kommen der bislang nicht mögliche Begegnungsverkehr entgegenkommender LKW, ein fehlender Geh- und Radweg auf dem gesamten geplanten Baubereich sowie Risse und weitere Beschädigungen in der Fahrbahndecke. Die derzeitige und die prognostizierte künftige Verkehrssituation stellt zudem neue Anforderungen hinsichtlich der Verkehrssicherheit und an die geforderte Tragfähigkeit für Brückenbauwerke. Der Ausbau der Staatsstraße S 159 erfolgt auf einer Länge von insgesamt 644 Meter. In den Ausbau einbezogen ist der Neubau der Brücke über die Bahnstrecke Dresden-Görlitz sowie der Brücke über die Schwarze Röder. Zudem werden in den Ausbau neue Geh- und Radwege in den Ortslagen Arnsdorf und Fischbach einbezogen. Vorhandene Einmündungen bzw. Grundstückszufahrten werden, soweit erforderlich, an die neu geplante S 159 angepasst.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr