1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

16.12.2013 - Freistaat fördert Geh- und Radwegbau an der B 87 in Torgau

Die Stadt Torgau hat einen Fördermittelbescheid über rund 50.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Die Förderung erhält die Stadt für den Anbau eines Geh- und Radweges an der Bundesstraße B 87 innerhalb der Ortsdurchfahrt. Die Mittel für diese Gemeinschaftsmaßnahme werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur bereitgestellt.

Bei dem geplanten Ausbau der Bundesstraße B 87 im Zuge der Ortsdurchfahrt Torgau handelt es sich um ein Gemeinschaftsvorhaben zwischen der LASuV-Niederlassung Leipzig als Bauherr für das Gesamtvorhaben und der Stadt Torgau. Das Gemeinschaftsvorhaben ist der innerhalb der Ortsdurchfahrt liegende Abschnitt des Straßenbauvorhabens „B 87 Neubau der Brücken über die DB AG und über den Röhrgraben“. Dazu gehört auch ein Abschnitt außerhalb der Ortsdurchfahrt bis zum Anschluss an den bereits ausgebauten Abschnitt der B 87 (B 87 Ausbau westlich Torgau, 4. BA). Mit der gemeinschaftlichen Straßenbaumaßnahme werden sowohl gravierende bauliche Mängel in diesem Bereich der Ortsdurchfahrt beseitigt als auch die unzureichenden bzw. fehlenden Anlagen für den Fußgänger- und Radverkehr ergänzt und den Richtlinien entsprechend ausgebaut.

Die Gesamtkosten für Bau und Grunderwerb belaufen sich für die Stadt Torgau auf voraussichtlich circa 100.000 Euro.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr