1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

10.02.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Bad Düben

Die Stadt Bad Düben erhält zwei Förderbescheide über insgesamt knapp 23.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Erneuerung von Straßendurchlässen zur Verfügung gestellt.

Infolge eines Deichbruches flossen die Wassermassen der Mulde unkontrolliert in die Muldenaue. Zwei Durchlässe wurden über- bzw. zugespült und zerstört. Zwei Feldzufahrten mussten geschlitzt werden, damit das Hochwasser abfließen konnte und weitere Schäden vermieden werden konnten. Die Durchlässe und Wege nebst Grabenprofilierung wurden förderunschädlich bereits Ende 2013 wiederhergestellt.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr